[Rezension] Wo der Regenbogen anfängt






Titel: Wo der Regenbogen anfängt
Preis: € 5,49 [D]
Format: E-Book
Seitenanzahl: 400
Autor: Julia Bohndorf
Meine Wertung: 4,5 Schmetterlinge
Verlag: SadWolf Verlag
Leseprobe: Leseprobe








Maeve und Niamh McKee sind Vollwaisen. Zu allem Überfluss kämpft die elfjährige Niamh gegen Leukämie und ihre 21 jährige Schwester scheidet als Knochenmarkspenderin aus. Die beiden begeben sich auf einen Road Trip von Berlin nach Wicklow in Irland, um Niamh neuen Lebensmut zu geben und vielleicht sogar, in der Heimat ihrer Eltern, einen passenden Spender zu finden.

Die Fruchttüte in der Big Mac Verpackung und der verhedderte Regenschirm in der Bärenfellmütze vor dem Buckingham Palace bilden nur den Anfang von Ereignissen auf einer Reise, die neue Lebensfreude und Zeit zum Lachen und Weinen schenkt.

Doch kurz bevor sich die Reise dem Ende neigt und der quälende Krankenhausalltag wieder Einzug hält, erscheint das personifizierte Glück in Form eines scheinbar fantastischen Wesens vor den Schwestern und benötigt dringend ihre Hilfe ... (Quelle:  SadWolf-Verlag)



Dieses Buch handelt um ein sehr ernstes Thema, um Leukämie, aber auch um Erwachsenwerden, Familie und Zusammenhalt. Über Dinge die im Leben sehr wichtig sind, die die man im Not von den Geliebten erwartet. Aber was macht man eigentlich wenn man keinen außer Oma und eine kleine Schwester hat bei der Leukämie diagnostiziert wurde.

Das Buch wird aus der Ich-Perspektive von Maeve geschrieben, sie ist die große Schwerster von Niamh und als 21 jährige muss sie jetzt ganz schnell ihr altes Leben vergessen und erwachsen werden. Sie muss sich um ihre kleine Schwester kümmern und mit ihr kämpfen. Nichts ist mehr so wie früher, ihr eigenes Glück muss warten und das macht Maeve unglücklich.

Die Handlung ist sehr dramatisch was man unschwer an dem Thema erkennen kann und natürlich sehr emotional. Man wird mit den Gedanken des Mädchens konfrontiert und als Leser konnte ich mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzten. Ich habe mitgelacht und mitgeweint.

Sehr bewegend, sehr emotional. Ich weiß gar nicht was ich noch sagen soll, jeder muss es für sich entscheiden ob er diese Art Bücher mag, aber es hat sich definitiv gelohnt es gelesen zu haben.


an das Sadwolf Verlag für das Zusenden des E-Books.








Kommentare:

  1. Hallo Riri ;)
    hab deinen Blog gerade über die "Gemeinsam Lesen" Aktion entdeckt und mach es mir hier bei dir gemütlich :)

    Wie ich sehe, hast du so wie ich "Wo der Regenbogen anfgängt" vom Sadwolf Verlag bekommen :)
    Ich fand das Buch wirklich toll, ich mag beide Geschwister total gerne. Ein klasse Buch mit einer traurigen Hintergrundgeschichte :(

    Katha ♥ von Buecher_Bewertungen1

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Katha,

      es freut mich sehr dass du hierher gefunden hast! :)

      Ich fand dieses Buch aber super und das Team von SadWolf Verlag war auch sehr nett.

      Liebe Grüße

      Löschen

Jedes Mal wenn du hier kommentierst, wird irgendwo ein Einhorn geboren!